normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Anrufbus BAXI kommt ins Oberpfälzer Seenland

26.11.2019

Der Landkreis Schwandorf erweitert das Angebot im öffentlichen Nahverkehr und schließt somit Verbindungslücken.

 

Ab dem 16. Dezember ergänzt ein modernes und bedarfsorientiertes Anrufbus-System den normalen Linienbusverkehr. Mit rund 650 Haltestellen auf 12 Linien wird der gesamte Landkreis Schwandorf abgedeckt.

 

Ein Arztbesuch, der wöchentliche Großeinkauf oder ein Treffen mit Freunden – ohne Auto können solche alltäglichen Dinge zur Herausforderung werden. Doch bald gibt es dafür im Landkreis Schwandorf ein neues Angebot: das BAXI. Dieser Anrufbus kombiniert die günstigen Fahrpreise und klaren Strukturen von Bussen mit dem Komfort und der Flexibilität von Taxis.

 

Ab 16.12. ist das BAXI auf zwölf Linien quer durch den Landkreis unterwegs und ergänzt den bestehenden Linienverkehr. Ziel des BAXIs ist es, Arbeitsstätten, Ämter, Ausbildungseinrichtungen, Versorgungsmöglichkeiten und Freizeiteinrichtungen für alle Alters- und Gesellschaftsgruppen einfach und kostengünstig erreichbar zu machen.

 

Dank der etwa 650 Haltestellen werden auch kleine Orte ins Netz eingebunden. Da das BAXI nur bei Bedarf fährt, ist für jede Fahrt eine rechtzeitige Anmeldung unter der Telefonnummer 09431 / 802 8005 erforderlich. Im Fahrplanheft (erhältlich in den Gemeinden) und unter www.baxi-schwandorf.de sind die Linien mit den jeweiligen Abfahrts- und Ankunftszeiten sowie alle Infos zur Anmeldung zu finden.

 

Das BAXI holt den Fahrgast dann zur bestätigten Abfahrtszeit an der vereinbarten Haltestelle ab und bringt ihn ganz bequem bis zur gewünschten Zieladresse. Die Fahrtkosten richten sich ohne Aufpreis nach dem Tarif Oberpfalz Nord (TON). Schüler mit einer Monatskarte können das BAXI so beispielweise ohne zusätzliche Kosten nutzen.

 

[Pressemitteilung: Landkreis Schwandorf | Veronika Kiener]

 

Foto: Landkreis Schwandorf | Veronika Kiener