normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Vier Sterne für das Gästehaus Brunnenhof

26.10.2015

Zweckverband Oberpfälzer Seenland überreicht Urkunde des Deutschen Tourismusverbandes

 

Bereits zum dritten Mal in Folge konnte das Gästehaus Brunnenhof in diesem Jahr mit vier Sternen des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) durch den Zweckverband Oberpfälzer Seenland ausgezeichnet werden. Bei der offiziellen Überreichung der Urkunde durch Landrat und Verbandsvorsitzenden Thomas Ebeling hatten die Gastgeber Erhard Nübler und Monika Reiner gleich doppelten Grund zum Feiern: Bereits seit 25 Jahren beherbergen sie in ihrem als Pension-Garni geführten Haus, das zuvor von Erhard Nüblers Mutter Edith betrieben wurde, Gäste aus aller Welt.

In zentraler und dennoch absolut ruhiger Lage mit Blick auf die Kreuzbergkirche haben die beiden fünf moderne Zimmer mit insgesamt neun Betten eingerichtet: „Uns ist es besonders wichtig, mit der Zeit und den immer steigenden Bedürfnissen der Gäste zu gehen. Deshalb bemühen wir uns, unser Haus laufend zu renovieren und zu modernisieren. Gerade erst sind wir mit unserem Einzelzimmer fertiggeworden“, so Monika Reiner. Dass sich diese Bemühungen gelohnt haben, zeigen die vier Sterne, mit denen Joachim Häring und Verena Danner von der Geschäftsstelle des Zweckverbandes Oberpfälzer Seenland das Gästehaus Brunnenhof gemäß den Kriterien des Deutschen Tourismusverbandes ausgezeichnet haben. „Der Kriterienkatalog zur Klassifizierung von Privatzimmern umfasst rund 170 Einzelkriterien, die laufend überarbeitet werden. Wir vom Zweckverband Oberpfälzer Seenland freuen uns sehr, dass Sie die vier Sterne erneut erreicht haben, die eine transparente Qualitätsaussage an den Gast sind: Wenn dieser vier Sterne bucht, erwartet er auch vier Sterne“, beglückwünscht Landrat Thomas Ebeling die beiden Inhaber.       

Von der Qualität des Vier-Sterne-Gästehauses konnte er sich im Anschluss zusammen mit Oberbürgermeister Andreas Feller und dem Leiter des Schwandorfer Tourismusbüros, Johannes Lohrer, bei einem Rundgang durch die Zimmer selbst überzeugen: „Als einzige Vier-Sterne-Pension in der Stadt ist der Brunnenhof ein ganz besonders Aushängeschild für Schwandorf“, zeigte sich Oberbürgermeister Feller erfreut. 

 

Die bundesweit einheitliche Klassifizierung von Ferienhäusern/-wohnungen und Privatzimmern des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) wurde 1994 einführt und entwickelt. Der Kriterienkatalog, der für Privatzimmer rund 170 Kriterien aus sieben Bewertungsgruppen umfasst, die vor Ort überprüft werden, konnte sich im Laufe der letzten 20 Jahre zu einem ausgereiften Qualitätsinstrument für den Deutschlandtourismus entwickeln, das laufend überarbeitet und so an die stets steigenden Bedürfnisse des Gastes angepasst wird. Ziel ist es, bundesweite Qualitätsstandards zu sichern und so eine Angebotstransparenz für den Gast zu schaffen. Die DTV-Klassifizierung ist drei Jahre gültig, eine Nachklassifizierung wird von zuständigen Tourismusorganisationen durchgeführt. Laut DTV handelt es sich bei einer Vier-Sterne-Unterkunft um eine höherwertige Gesamtausstattung mit gehobenem Komfort sowie eine ansprechende Qualität mit einem aufeinander abgestimmten Gesamteindruck.