normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

5 Jahre Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur in Wackersdorf

02.10.2019

Herbert und Schnipsi sind zu Gast, das Seaside heißt noch Serano, Hubert Bartl ist Pfarrer, die Bücherei ist übergangswese in die Herbststraße gezogen, und: „Pünktlich zum Ferienstart am 30. Juni wurde der Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur im Ortsteil Rauberweiherhaus am Murner See eröffnet.“ So ist es der Ausgabe 3/2014 des Wackersdorfer Mitteilungsblatts [dahoám] zu entnehmen. Stolz war man auf den Erlebnispark damals schon, allerdings konnte niemand abschätzen, wie die Anlage und das Konzept angenommen würden. Fünf Jahre später steht fest, dass der Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur alle Erwartungen übertrifft. Schnell war die Besuchermarke von 50.000 pro Saison durchbrochen, im vergangenen Jahr zählte die Anlage 60.000 Gäste. Gegen Ende der laufenden Saison trafen sich Vertreter von Gemeinde, Landrat Thomas Ebeling und der Planer das Parks, Gottfried Blank, um auf 5 Jahre Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur zurückzublicken.

 

„Wir haben hier gemeinsam etwas geschaffen, dass in dieser Form einmalig ist und von Anfang an ein klares Ziel verfolgt hat: Raum schaffen, in dem Kinder einfach Kinder sein können. Die können hier in der Natur rumtoben, sich dreckig machen, planschen und gleichzeitig unsere Oberpfälzer Natur erforschen.“ Damit brachte Bürgermeister eine wichtige Zutat des Erfolgsrezeptes auf den Punkt. Mit Blick in die Entstehungszeit ist das Paradies für Kinder und Familien zum einen das Ergebnis einer Investition von 550.000 Euro, davon 250.000 Euro aus EU-Fördermitteln. Die Gelder der EU stammen aus dem LEADER-Förderprojekt für den ländlichen Raum und den EU-Fischereifonds. Dazu stellte Landrat Thomas Ebeling fest: „Der Erlebnispark ist ein fantastisches Beispiel dafür, was man mit diesen Fördermitteln erreichen und schaffen kann, wenn man es richtig macht.“ Zum anderen ist es das Resultat aus Vision und Profession. Ideen und Pläne stammen von Landschaftsarchitekt und -planer Gottfried Blank, der im Erlebnispark die perfekte Balance zwischen dem Blick für das große Ganze und der Liebe zum Detail gefunden hat. „Auch andere Kommunen standen schnell auf der Matte und wollten das Konzept mehr oder weniger kopieren. Aber man kann sowas nicht kopieren, man muss andere Ideen entwickeln, die zum Ort und zur Natur passen. Der Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur, das was wir hier am Spitzenstandort in Wackersdorf haben, ist und bleibt einmalig“, so Planer Gottfried Blank und weiter: „Der ehemalige Wackersdorfer Bürgermeister Alfred Jäger ist damals mit der Grundidee auf mich zugekommen, etwas aus den ehemaligen Klärteichen zu machen.“ Nach den ersten Ideen und Konzepten beschloss der Gemeinderat 2011 das Projekt, nach dem Spatenstich 2013 folgte im Juli 2014 die Eröffnung.

 

Der Erlebnispark umfasst insgesamt fünf Teiche. Davon sind drei zur Beobachtung und Erforschung der Oberpfälzer Natur und Teichwirtschaft sowie deren Tradition gestaltet, die übrigen zwei als große Wasserspielplätze. Lernen, Spiel, Spaß und Abkühlung an einem Ort – auch bei den Eltern ist der Park beliebt. „Das Wasser an den Spielplätzen ist tief genug zum Spielen, aber nicht so tief, dass etwas passieren könnte. Dazu ist der ganze Spielbereich eingezäunt, also auch als Mama und Papa kann man sich ganz entspannt in die Wiese legen, ohne sich permanent Gedanken machen zu müssen, dass auch ja nichts passiert“, schilderte eine der Besucherinnen. In die Anlage ist ein Kiosk integriert, das Angebot reicht von warmen Speisen über Snacks, Kaffee und kühle Getränke bis zu Eis und Süßigkeiten. Der Besuch des Parks und die Nutzung der Parkplätze sind kostenlos.

 

Ursprünglich war geplant, das Jubiläum mit einem großen Familien- und Kinderfest zu feiern, allerdings spielte das Wetter zum geplanten Termin nicht mit. „Also feiern wir einfach nächstes Jahr im Sommer nach“, verkündete Kiosk Pächterin Elisabeth Richter. Geplant sind unterschiedliche und spannende Aktionen, interessante Führungen und abwechslungsreiche Angebote für die ganze Familie. Die genauen Details und das Programm werden über die örtliche Presse und über die Informationskanäle der Gemeinde bekannt gegeben. Ein Highlight steht in diesem Jahr noch an: Das große Schaufischen. Die Fische im vordersten Teich ziehen alle zwei Jahre in ein größeres Gewässer um, dazu wird am Samstag, den 12. Oktober von 9:00 bis 11:00 Uhr komplett abgefischt. Bei Brotzeit und Getränke können die Kinder Fisch hautnah erleben und selbst den einen oder anderen Karpfen vom Kescher in den Transportcontainer heben.

 

Foto: Bauhofleiter Volker Keil (v.l.), Bürgermeister Thomas Falter, Kiosk-Pächterin Elisabeth Richter, Planer Gottfried Blank, Landrat Thomas Ebeling, 3. Bürgermeister Günther Pronath, 2. Bürgermeister Thomas Neidl, Geschäftsstellenleiter Daniel Fendl und Gästeführerin Elisabeth Wißmann vom Oberpfälzer Seenland blickten zurück auf die Erfolgsgeschichte des Erlebnisparks © Michael Weiß | VG Wackersdorf