Bergtour

Vorschaubild

[Karte als PDF]

 

Streckenlänge: ca. 20 km

 

Tour Nr. 5 führt an die westliche Grenze des Stadtgebiets. Die Strecke verläuft z. T. bergig und stellt daher größere Anforderungen an den Radwanderfreund. Auf einer Länge von rd. 20 km wird der Radler dafür durch eine sehr schöne Landschaft entschädigt. Außerdem besteht die Möglichkeit für Abstecher zu den prämierten Stadtteilen Neukirchen und Gögglbach (Wettbewerb: "Unser Dorf soll schöner werden") mit ihren sehenswerten Häuserfassaden und Kirchen. Bei dieser Gelegenheit kann der Radler auch gleichzeitig netten Ausflugslokalen eine leine Rast einlegen und sich von den Strapazen erholen.

 

Der Ausgangspunkt dieser Tour ist wieder der Volksfestplatz in Krondorf von wo aus die z. T. geteerte und geschotterte Uferpromenade entlang der Naab bis zur Ettmannsdorfer Straße (Brücke) befahren wird. Auf der Ettmannsdorfer Straße geht es den ersten steilen Anstieg hinauf. Man muss schon eine sehr gute Kondition haben, um den Berg hinaufzufahren. Wer diese nicht hat schiebt das Gefährt am besten.

 

Oben an der Neukirchener Straße angekommen, biegen wir links in diese ein und fahren auf der Jurastraße an Naabsiegenhofen vorbei in Richtung Gögglbach Kurz vor der Ortschaft wir die Abzweigung nach Hartenricht befahren; durch die Ortschaft geht es bergauf nach Neukirchen. Vorbei an einem Ausflugslokal wird nach rechts in die Kreisstraße SAD 8 eingebogen. Nach einigen hundert Metern folgen wir der Abzweigung nach Haselbach und[ befahren die Kreisstrasse SAD 21, die uns durch Krumbach und auf einem Anstieg weiter nach Haselbach führt.


200 Meter nach dem Ortsschild biegen wir rechts in die Hofwiesenstrasse ein. Bei der Kläranlage folgen wir dem geteerten Weg über eine kleine Brücke, fahren rechts weg über die Privatstraße zum Gut Sitzenhof (Horsch Landmaschinen), das umfahren wird. Wir kommen an eine wunderschöne schattige Allee und biegen links in diese ein. Dieser Weg mündet in die Kreisstrasse SAD 3 ein.

 

Wir fahren weiter bis Ettmannsdorf, biegen ca. 200 m - nach der Einfahrt zum Hotel "Ziegelhütte" rechts in die Ettmannsdorfer Straße ein und fahren den Berg hinunter. Vorsicht - starkes Gefälle! Vor der Brücke biegen wir links wieder in den Uferweg ein, der uns zum Ausgangspunkt, dem Volksfestplatz in Krondorf, zurückbringt.

 

Einkehrmöglichkeiten:
Gasthof Haunersdorfer, Gögglbach
Gasthof Fischer, Haselbach

 

Ein Tipp!
Besuchen Sie nach der RadItour das Schwandorfer Erlebnisbad mit Riesenwasserrutsche und Solebecken!