Naturlehrpfad Murner See

Naturlehrpfad rund um den Murner See

Der Naturlehrpfad bietet interessante Informationen und Einblicke in die landschafts- und Kulturgeschichte der Region sowie in die Pflanzen- und Tierwelt um den Murner See. Quiz- und Ratetafeln sowie ein Barfußpfad lockern den Rundweg auf und ermöglichen Alt und Jung unterhaltsame Erlebnisse. Ein neu erbauter Aussichtsturm von 16 Meter Höhe ist ein Highlight des Rundweges.

Braunkohleabbau in der Oberpfalz

Während südlich von Wackersdorf bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts Braunkohle in größerem Stil abgebaut wurde, begann die Kohlegewinnung im Gebiet Rauberweiher nördlich Wackersdorf 1963 und dauerte bis 1982: Damit ging die Braunkohlen-Ära in der Oberpfalz zu Ende.

 

Rauberweiher-Seenkette

Nach Abschluss der Kohlegewinnung kam im Gebiet Rauberweiher nur eine Rekultivierung als Seen in Frage. Wegen des großen Höhenunterschieds entschloss man sich zu einer Gliederung des Geländes durch drei Dämme, so dass vier große Seen entstanden: der Murner See mit 90 ha, der Brückelsee mit 145 ha, der Ausee mit 121 ha und der Lindensee mit 24 ha.

 

Landschaft im Wandel

Der Kohlebergbau veränderte die Landschaft. Während ursprünglich ein Mosaik aus Teichen, Sümpfen sowie kleinen Wäldern, Wiesen und Äckern die Landschaft prägte, sind es heute vier große Seen, die mit ihrem Umfeld nach und nach von der Natur zurück erobert werden.

Telefon (09431) 74360 Gäste-Information Wackersdorf / Steinberg am See

Homepage: www.vg-wackersdorf.de/index.phtml?mNavID=1808.195&sNavID=1808.195&La=1