normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Marktspielsommer Bruck

„Und ewig bockt das Weib“

 

 

Eine Männeralptraumkomödie in 4 Katen ziemlich frei nach „Lysistrata“ von Aristophanes
Bayerische Theaterfassung von Ronald Beier – Regie Karin Michl

Liebesentzug ist das letzte Mittel, zu dem die Frauen greifen, um den Jahrzehnte andauernden Krieg zwischen ihren Männern zu beenden. Die Frauen streiten und verweigern sich ihrer Männer so lange, bis diese Frieden schaffen. Aus der griechischen Komödie Aristophanes‘, hat Roland Beier, der Leiter der Münchner Volkssängerbühne, eine Bearbeitung ins Bayerische gemacht.

Bereits bekannt für ihre Theater-Klassiker auf Bayerisch im Oberpfälzer Dialekt, wie „Die Feuerzangenbowle“, „A bisserl Faust“, „Bussi Kathi“ und „Robin Hood“ versprechen die Schauspieler vom Kultur- und Festspielverein auch für das neue Stück wieder beste Unterhaltung und eineinhalb Stunden Angriff auf die Lachmuskeln.

 

Termine:
Premiere: Do, 17.07.14
weitere Termine: 18./19./20.07.14

 

Beginn: 20 Uhr, am Gelände des Freizeitzentums Bruck

 

Kartenvorverkauf ab 23.06.14 im Reisebüro Multerer, Bruck i.d.OPf., Tel.: 09434/1338

Telefon (09434) 2109 Christa Steiner

Homepage: www.marktspielsommer.de